Baby Ernährung und Beikost  |  Dipl. Oekotrophologin Carmen Helms

Home - Baby Beikost  |  Babybrei Rezepte  |  Impressum  |  Datenschutz
Ernährung Schwangerschaft


Babyernährung (Beikost)

Informieren Sie sich über die Ernährung von Babys in der Zeit des ersten Babybreis.

Hier erfahren Sie ab wann Sie mit der Zufütterung in der Baby Ernährung beginnen können. Welche Lebensmittel zu Beginn der Beikost in der Ernährung für Ihr Baby gemieden werden sollen. Wir zeigen Ihnen auch wie Sie kostengünstiger als mit Gläschennahrung Ihr Baby füttern können.

Weiterhin geben wir Ihnen Tipps, wie Sie die Ernährung für Ihr Baby optimal gewährleisten und wie Sie den Übergang von der Muttermilch zum ersten Brei ohne Sorgenfalten auf der Stirn bewältigen. Babyernährung leicht gemacht!


Beikost - Zufüttern richtig gemacht

Lesen Sie hier mehr über nützliche Tipps rund um die Beikost. Ab wann soll man bei der Baby Ernährung zufüttern? Wie beginnt man mit der Beikost? Welche Lebensmittel sollten in der Ernährung für Babys verwendet werden? usw. Informationen Beikost


Kochen für Babys - Alternativen zum Gläschen

Möchten Sie nicht nur Gläschen füttern? Erfahren sie hier mehr über nützliche Rezepte für die Baby Ernährung. Viele einfach und schnell selbst gemachte Babybreie. Rezepte Babybrei


Muttermilch - Die optimale Erstnahrung

Muttermilch ist aus verschiedensten Gründen die optimalste Ersternährung für Ihr Baby. Sei es die richtige Nährstoffzusammensetzung bei einer gleichzeitig optimalen Ernährung der Mutter in der Stillzeit oder die stetige Verfügbarkeit. Muttermilch ist kaum zu ersetzen. Versuchen Sie daher mindestens bis zum 6. Monat voll zu Stillen.

Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt mindestens bis zum 6. Monat zu stillen.



Säuglingsnahrung - Die Alternative zur Muttermilch

Einige Mütter können aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Babys nicht stillen oder müssen vor dem 6. Monat ihr Baby abstillen. Damit Ihr Säugling richtig versorgt wird gibt es die Babymilch oder auch Flaschennahrung genannt, die in vielen Belangen der Muttermilch in nichts nachsteht. Die Häufigkeit und Zusammensetzung der Mahlzeiten ist auf den Verpackungen angegeben.




Weitere Informationen zum Thema Ernährung und Gesundheit finden Sie auch auf den Webseiten des Verbraucherministeriums und des Bundesgesundheitsministeriums.



   © 2003-2012 by Carmen Helms